„Das ist gelebte Inklusion!“

Drucken E-Mail

CDU-Kreistagsfraktion im Gespräch mit Lernen fördern e.V.

pm170329 kt fraktion lernen foerdern

Ibbenbüren / Kreis Steinfurt. – Welche Chancen ergeben sich für Lernen fördern durch das neue Bundesteilhabegesetz? Das war Kernthema des Treffens von Lernen fördern-Vertretern mit einer Abordnung der CDU- Kreistagsfraktion in Ibbenbüren. Bernhard Jäschke und Ludger Lünenborg erläuterten den Politikern ihr Konzept, das vorsieht, junge Menschen mit Behinderung nach dem Schulabschluss außerhalb der Werkstätten für Menschen mit Behinderungen in Arbeit zu bringen.

„Lernen fördern möchte von Anfang an dabei sein: wir finden Betriebe, die junge Schulabgänger, die trotz ihrer Behinderung in einem Betrieb auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt tätig werden wollen, eine Chance für eine dauerhafte Beschäftigung bieten. Sie werden dort fachmännisch durch uns eingearbeitet, gecoacht und begleitet“, erklärte Ludger Lünenborg die Rolle von Lernen fördern bei der praktischen Umsetzung des Konzepts. Parallel dazu werde über die Zukunft und konkrete Ausgestaltung des Arbeitsplatzes verhandelt. Die Abgeordneten der CDU- Kreistagsfraktion lobten den Ansatz: „Das ist ein wichtiger Schritt zur gelebten Inklusion im Kreis Steinfurt“, so der Fraktionsvorsitzende Wilfried Grunendahl. Die Abgeordneten sicherten zu, Betriebe und Unternehmen im Kreis Steinfurt für diesen neuen Weg zu sensibilisieren und Kontakte herzustellen.

© CDU-Kreisverband Steinfurt 2017