NRW – CDU will sich intensiv für die Digitalisierung einsetzen

Drucken E-Mail

Im CDU-Kreisvorstand wurde intensiv über einen Leitantrag der Landes–CDU zum Thema „Leben, Lernen und Arbeiten im digitalen Zeitalter“ diskutiert. Fachkundig trug dazu die Datenschutzbeauftragte aus Münster, Nasanin Bahmani, vor.  Schwerpunkte des Leitantrages sind der Ausbau der Glasfaser-Infrastruktur, die Balance zwischen Datennutzung – Datensicherheit und Datenschutz, die wirtschaftlichen Potentiale der Digitalisierung, die Chancen der Telemedizin, die Umsetzung in den Verwaltungen des Landes (E-Government) und die Nutzungsmöglichkeiten gerade auch im ländlichen Bereich. 

 

Insbesondere wird die Landesregierung aufgefordert, im Bereich der Schulen, der Universitäten und in der Beruflichen Ausbildung verstärkt in Digitalisierung zu investieren und vor allem die Lehrkräfte entsprechend auszubilden.  Einige Kreisvorstandsmitglieder wünschten sich weitere konkrete Vorschläge zur Umsetzung der Ziele, die insgesamt Zustimmung im CDU-Kreisvorstand fanden.  

Am 9. Juni werden 18 Delegierte aus dem Kreis Steinfurt am Landesparteitag in Bielefeld teilnehmen.  Karl-Josef Laumann wird erneut zum stellv. CDU – Landesvorsitzenden vorgeschlagen, der Europaabgeordnete Markus Pieper zum Beisitzer im CDU-Landesvorstand.

© CDU-Kreisverband Steinfurt 2018