Solide, weitsichtig und zukunftsweisend

Drucken E-Mail

Gute Rahmenbedingen für den Kreis und die Kommunen: Steueraufkommen gestiegen, geringere Sozialleistungen bei guter Konjunktur, dazu Verschuldung kontinuierlich gesenkt, niedrigste und Kreisumlage seit 1986. Die Rahmendaten stellten Landrat Dr. Klaus Effing und Kreisdirektor Dr. Martin Sommer nochmal auf der Klausurtagung der CDU-Kreistagsfraktion in Rieste/ Alfsee in den Vordergrund.

 

Der Leitende Kreisbaudirektor Franz Niederau und Sozialdezernent Tilman Fuchs informierten umfassend zu den Schwerpunkten bauliche Investitionen und Jugendhilfe. Entsprechend positiv fielen dazu die Berichte aus den Fachbereichen aus. Fraktionsvorsitzender Wilfried Grunendahl nahm die Stichworte  Investitionen in die Berufskollegs, Neubau Westflügel, FH-Anbindung, Rad- und Straßenbau als Förderung wichtiger Infrastrukturmaßnahmen , den Ausbau der Kindertageseinrichtungen, Rückgang der Bedarfsgemeinschaften oder die Entwicklung Kloster Gravenhorst gern in die lange Positivliste auf.

Den Inhabern der Jugendleitercard (Juleica) will die CDU - Fraktion künftig die kostenlose Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs mit der Kostenübernahme des Flash - Tickets ermöglichen. Damit will die CDU-Fraktion soziales Engagement gerade auch im Jugendbereich ergänzend fördern und den Wert für die Gesellschaft deutlich machen.

Unter dem Stichwort “Dorfkindergarten“ wird sich die CDU zudem für den Erhalt und wo nötig für Erweiterungen einer wohnortnahen Betreuungsmöglichkeit einsetzen. Benno Hörst machte deutlich, dass wohnortnahe Kitas, eingebunden in die Dorfgemeinschaft, ein wichtiger Ort der Begegnung und von großer Bedeutung für die Familien sind.

„Wir sind gut aufgestellt im Kreis, die Haushaltsgestaltung blickt weit nach vorn und ist auf Langfristigkeit angelegt, für die hohen Investitionen ist der Zeitpunkt zudem gut. Das wird sich bei schlechterer Konjunkturlage als weitsichtiges Handeln des Kreises im Sinne der Kommunen und der Kreisumlage erweisen“, waren sich Landrat Klaus Effing und Wilfried Grunendahl für die Verwaltung und die CDU-Fraktion einig.

© CDU-Kreisverband Steinfurt 2018