Politik

Drucken E-Mail

Politik

 

Was heißt CDU?

CDU im Kreis Steinfurt - was ist das?

Was macht die CDU im Kreis Steinfurt?

 

 

Was heißt CDU?

CDU steht für Christlich Demokratische Union. Doch was heißt das? Jedes der drei Bestandteile des Parteinamens hat eine besondere Bedeutung. Doch während das Wort "demokratisch" sich noch von selbst erklärt, sieht es mit dem Begriff "Union" schon ganz anders aus. Warum "Union" und nicht "Partei", also: Christlich Demokratische Partei? Mit dem Wort "Union" wollten die Gründer der CDU nach dem Zweiten Weltkrieg die Einheit der politisch engagierten Christen, die in einer völlig neuen Partei zusammenarbeiten wollten, herausstellen. Denn während die Zentrumspartei des Kaiserreiches und der Weimarer Republik noch katholisch geprägt war, wollte man nach 1945 Konfessionsgrenzen überwinden - sah man doch in der Zersplitterung des bürgerlichen Lagers in der Weimarer Republik eine der Ursachen dafür, dass die Nationalsozialisten so stark werden konnten. In die CDU sind unterschiedliche Strömungen eingegangen: liberale, wertkonservative und christlich-soziale. Was die Christdemokraten miteinander verbindet, sind das christliche Bild vom Menschen und die Grundwerte Freiheit, Solidarität und Gerechtigkeit.

Zur Entstehungsgeschichte der CDU im Kreis Steinfurt ist anlässlich des 60jährigen Parteijubiläums 2005 eine Chronik erschienen. Diese kann in der Kreisgeschäftsstelle angefragt, bzw. hier auf der Homepage gelesen werden. Das CDU Grundsatzprogramm: (Link zum PDF-Dokument).

Lizenz:	KAS/ACDP 10-031:50200 CC-BY-SA 3.0 DE

 


 

CDU im Kreis Steinfurt - was ist das ? -

Die CDU im Kreis Steinfurt, das sind rund 4.750 Menschen, die sich entschlossen haben, der CDU beizutreten. Die Mitglieder der CDU setzen sich so zusammen wie die Bevölkerung insgesamt - Junge und Alte, Frauen und Männer, Arbeitnehmer und Selbständige, Azubis, Studenten und Rentner ... . Eines haben sie freilich alle gemeinsam: Interesse an und Engagement für eine Politik auf der Grundlage des christlichen Bildes vom Menschen.

Die CDU-Mitglieder gehören jeweils einem Orts- und / oder Stadtverband an, in Rheine gibt es außerdem die Stadtteilunionen. Auf der örtlichen, der kommunalen Ebene haben unsere Mitglieder die meisten Mitwirkungsmöglichkeiten: Sie können sich aktiv in die Kommunalpolitik einbringen, wählen den Vorstand mit und / oder kandidieren für ein Parteiamt. Und sie wählen die Delegierten für den Kreisparteitag.

Auf der Kreisebene wird der Kreisvorstand vom Kreisparteitag gewählt.

Dem gehören etwa 150 von den Ortsverbänden gewählte Delegierte an; pro 40 Mitglieder kann jeder Ortsverband einen Delegierten entsenden. Der Kreisparteitag wiederum wählt Delegierte für den Bezirks-, den Landes- und den Bundesparteitag. Was auf den ersten Blick reichlich bürokratisch erscheint, ist Ausdruck der repräsentativen Demokratie, hat aber auch mit Praktikabilität zu tun.

Der Kreisvorstand, dem der Vorsitzende, der Kreisgeschäftsführer, fünf stellvertretende Vorsitzende, Kassierer und Schriftführer mit ihren Stellvertretern, der Pressesprecher sowie 14 Beisitzer angehören, ist für das politische Tagesgeschäft zuständig.

Kreisvertreterversammlungen, die sich aus Vertretern der Ortsverbände zusammensetzen, bestimmen die hiesigen CDU-Kandidaten für die Landrats- und die Kreistagswahl sowie für die Bundestags- und Landtagswahlen.

Zur Kreis-CDU gehören auch ihre Vereinigungen: Frauen Union, CDA (Sozialausschüsse) und Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung, Junge Union und Senioren Union sowie der Evangelische Arbeitskreis und der Kreisagrarausschuss.

Foto: CDU Deutschlands / Markus Schwarze


 

Was macht die CDU im Kreis Steinfurt?

 

 

Information – Diskussion

"Die Parteien wirken bei der politischen Willensbildung mit." So steht es im Grundgesetz - einfach, eindeutig, unmissverständlich. Für den CDU-Kreisverband ist dieser Verfassungsauftrag Programm.

Konkret:

  • Wir informieren über die unterschiedlichsten politischen Themen in Kreis, Land, Bund und Europa.
  • Wir führen den Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern, mit Betroffenen und Fachleuten - um zu erfahren, wo die Menschen der Schuh drückt, um Anregungen für die eigene Arbeit zu gewinnen und um nach den besten Lösungen zu suchen.
  • Wir werben für unsere politischen Konzepte und für unsere Kandidaten.

 

 

Kreispolitik

Die Kreispolitik wird von gewählten "Parlamentariern", den Mitgliedern des Kreistages, gestaltet - gewissermaßen ein kleiner Bundestag für die Kreisebene. Oberster Repräsentant des Kreises und zugleich Chef der etwa 900-köpfigen Kreisverwaltung ist nach der nordrhein-westfälischen Kreisordnung ein hauptberuflich tätiger Landrat.

Bei der Kommunalwahl 1999 erzielte unser Kandidat Thomas Kubendorff erstmals in der Urwahl die absolute Mehrheit. Er war vom 1. Oktober 1999 an im Amt und wurde 2004 sowie 2009 eindrucksvoll bestätigt. Die CDU stellt seit der Wahl 2014 im Kreistag 28 der 62 Abgeordneten. Bei der Landratswahl im September 2015 konnte sich der Kandidat der CDU, Dr. Klaus Effing, mit einem hervorragenden Wahlergebnis durchsetzen.

Die CDU-Positionen zur aktuellen Kreispolitik werden in erster Linie von der Kreistagsfraktion - das sind die 28 CDU-Mitglieder im Kreistag – und natürlich dem CDU-Landrat formuliert. Der CDU-Kreisverband als Partei nimmt dadurch Einfluss auf die Kreispolitik, indem er ein Kreis-Wahlprogramm erarbeitet und beschließt. Zwischen den Kreistagswahlen äußert sich die Kreispartei vor allem zu Kreis-Themen von grundsätzlicher politischer Bedeutung.

 

Kandidatenaufstellung

Der CDU-Kreisverband nimmt auch dadurch Einfluss auf die Kreispolitik, dass er neben dem Landratskandidaten auch die Kandidaten für den Kreistag aufstellt. Zum einen werden Direktkandidaten für die 31 Wahlkreise im Kreisgebiet aufgestellt; zum anderen wird eine Reserveliste beschlossen.

Die Kreis-CDU ist auch für die Aufstellung der Bundestags- und Landtagskandidaten in den Wahlkreisen des Kreises Steinfurt zuständig. Die Wahlkreise sind nicht mit dem (Land)-Kreis Steinfurt identisch. So gehören zum Kreis Steinfurt nur ein kompletter Bundestagswahlkreis, aber drei Landtagswahlkreise. An zwei weiteren Wahlkreisen ist der Kreis Steinfurt beteiligt: Am Bundestagswahlkreis Borken/Steinfurt ungefähr zur Hälfte und zum Bundestagswahlkreis Coesfeld/Steinfurt gehören die drei Gemeinden Altenberge, Laer und Nordwalde. Den Vertreterversammlungen, die die Kandidaten in den Wahlkreisen zur Bundes- und Landtagswahl aufstellen, gehören CDU-Mitglieder aus den Ortsverbänden des jeweiligen Wahlkreises an.

 

Service für die Ortsverbände und Vereinigungen

Der CDU-Kreisverband ist auch eine Service-Einrichtung für die Ortsverbände im Kreis Steinfurt sowie für die Vereinigungen. Ob es darum geht, Einladungen zu Sitzungen und Veranstaltungen zu verschicken, Flugblätter zu drucken oder die Mitglieder zu "verwalten" - das alles macht das Team der Kreisgeschäftsstelle in Rheine.

 

© CDU-Kreisverband Steinfurt 2017